Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Joseph-Marie Verlinde’

Joseph-Marie Verlinde war jahrelang persönlicher Sekretär von Maharishi Mahesh Yogi, dem Gründer und Guru der Transzendentalen Meditation und praktizierte selbst TM. Er hatte diverse mystische Erlebnisse, doch er fand nicht den Frieden, den er suchte. Der kam erst als er sein Leben Jesus übergeben hatte. Doch auch danach gab es weitere Fallstricke…

Er hat einen scharfen Blick für die Schwachstellen in den philosophischen Konstrukten der nondualen Philosophien, ebenso für die Realität des dunklen Reiches und dafür, wo es sich verbirgt. Es ist Ihm gelungen, die Geister zu unterscheiden, sich abzuwenden und den Weg der Liebe einzuschlagen.

Ich persönlich finde es schade, dass er sich am Ende der Kirche verschrieben hat, doch ich verstehe gut, dass das klösterliche Leben große Anziehungskraft auf ihn ausgeübt hat.

Dieses Zeugnis eines Lebens der Suche nach der absoluten Wahrheit ist spannend für jeden, der sich mit Erwachen, Nondualität und östlichen Religionen/Phiosophien beschäftigt, und hin und wieder an deren Wahrheit zweifelt. Hier wird ein Vergleich möglich zur Christlichen Philosophie, wie sie aus der Lektüre der Bibel erwächst. Das Entscheidende ist und bleibt immer wieder die Liebe.

1 Wenn ich mit Menschen- und mit Engelzungen redete und hätte der Liebe nicht, so wäre ich ein tönendes Erz oder eine klingende Schelle. 2 Und wenn ich prophetisch reden könnte und wüsste alle Geheimnisse und alle Erkenntnis und hätte allen Glauben, sodass ich Berge versetzen könnte, und hätte der Liebe nicht, so wäre ich nichts. 3 Und wenn ich alle meine Habe den Armen gäbe und meinen Leib dahingäbe, mich zu rühmen, und hätte der Liebe nicht, so wäre mir’s nichts nütze. 4 Die Liebe ist langmütig und freundlich, die Liebe eifert nicht, die Liebe treibt nicht Mutwillen, sie bläht sich nicht auf, 5 sie verhält sich nicht ungehörig, sie sucht nicht das Ihre, sie lässt sich nicht erbittern, sie rechnet das Böse nicht zu, 6 sie freut sich nicht über die Ungerechtigkeit, sie freut sich aber an der Wahrheit; 7 sie erträgt alles, sie glaubt alles, sie hofft alles, sie duldet alles. 8 Die Liebe höret nimmer auf, wo doch das prophetische Reden aufhören wird und das Zungenreden aufhören wird und die Erkenntnis aufhören wird. 9 Denn unser Wissen ist Stückwerk und unser prophetisches Reden ist Stückwerk. 10 Wenn aber kommen wird das Vollkommene, so wird das Stückwerk aufhören. (1. Kor. 13 1-10)

Read Full Post »