Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Gottes Rechtesystem’

“Liebe deinen Nächsten wie dich selbst”.

3. Mose 19,18

Ein nahezu unerfüllbarer Anspruch. Im neuen Testament wimmelt es von nahezu unerfüllbaren Ansprüchen, die Jesus an Seine Zuhörer gestellt hat. Wer schon in Gedanken die Ehe bricht, der hat in Seinen Augen die Ehe tatsächlich gebrochen. Allein der Gedanke reicht aus, um vor Gott als Sünder dazu stehen, als jemand, dem es nicht gelingt, aus Gottes Wertesystem heraus zu leben. Das ist schon krass!

Jesus wollte uns damit zeigen, dass es für uns unmöglich ist, die Ansprüche Gottes aus uns heraus zu erfüllen. Und was bleibt uns, wenn es uns nicht gelingt? Wenn wir uns immer wieder daran messen? Wir verzweifeln daran. Und was geschieht, wenn wir verzweifeln? Es bleibt uns nichts anderes übrig, als so beschmutzt wie wir sind vor Gott zu treten und Ihm zu bekennen, dass wir zu schwach sind.

Gut! Denn erst jetzt sind wir in der Verfassung, Seine Stimme zu hören, wirklich hin zu hören und uns helfen zu lassen. Wer den Heiligen Geist hat, wird dann direkt von Ihm gelehrt und unterrichtet.

Als ich heute so vor Ihn trat, beschmutzt und traurig, weil es mir nicht gelingt in der Liebe zu bleiben, da redete Er mit mir.

“Schau”, sagte Er, “Es geht einzig und allein um die Liebe! Um nichts sonst. Nur um die Liebe! Es ist immer wieder deine Entscheidung – wofür DU DICH entscheidest. Dafür oder dagegen. Niemand zwingt dir Hass auf. Niemand zwingt dir Stolz auf. Du bist diejenige, die diesen Dingen den Raum lässt und damit die Liebe verhindert. Dies ist der einzige Grund, warum ihr Menschen den freien Willen habt!

Wenn du eines Tages vor Gott stehst, wird Er dich nur fragen: „Hast du geliebt?”

Je länger ich mit Jesus unterwegs bin, umso klarer wird mir, dass es nicht darum geht, einen endgültigen glückseligen Zustand zu erreichen. Es geht auch gar nicht um mein Glück! Es geht einzig darum zu lieben. Und zu lieben macht natürlich immer wieder glücklich, doch darauf liegt gar nicht der Fokus. Es ist jedoch ein Ringen darum zu lieben, eine Wachsamkeitsschule der Selbstbeurteilung, ein in-Kontakt-bleiben-mit-Gott, um immer wieder aus dem heraus zu finden, was Gott nicht will, was mich von Ihm trennt und mich in einen Kokon des Stolzes wie in Watte packt, eine Watte, vor der Gott stehen bleibt.

Gott widersteht den Hochmütigen, aber den Demütigen gibt er Gnade.

Petrus 5, 5

Die Lektion mit der Liebe ist für mich eine der Härtesten, denn mein Leben wurde immer wieder bestimmt von Ärger, Ablehnung und Stolz. Alle meine Beziehungen sind daran zerbrochen, nichts konnte stand halten, nichts überleben, und diese Tendenz hat sich schon als Jugendliche in mich hinein gefressen. Um nicht zu zerbrechen musste ich in meinem Elternhaus Stolz entwickeln. Um nicht zerschlagen zu werden, um die Demütigungen umzudeuten, weg vom Nichts-wert-sein, hin zu Mehr-wert-sein. In meinem Leben reihte sich dann später eine Trennung an die andere. Verliebt… enttäuscht… getrennt… verliebt…. enttäuscht getrennt… schließlich nicht mehr verliebt, aber verblendet… enttäuscht… getrennt….

Ich kam nicht aus dem Kreislauf heraus. Erst mit Jesus gab es einen Cut und einen  Lichtschimmer, eine Hoffnung, einen Neuanfang. Nicht wie ein Donnerschlag, eher wie ein sanftes Säuseln hat Er sich in mein Herz bewegt und zeigt mir nun jeden Tag wo ich gehen soll, und was Er von mir möchte. 

Gott liebt die Menschen, Er liebt auch die Unvollkommenheit, die Schwächen, Gott ist sehr tolerant. Es gibt jedoch eine Bedingung: dass man Ihm Sein Leben übergibt – und dabei bleibt. Er möchte der Herr Deines Lebens sein. Er möchte die volle Aufmerksamkeit, immer wieder.

In die Kirche zu gehen bedeutet Ihm nichts. Dein Herz ist Deine Kirche. Es ist der Ort der Wahrheit, wenn der Heilige Geist darin wohnt. Er überführt dich immer wieder von deinen Schwachheiten, nicht urteilend, nicht schimpfend, nicht tadelnd, sondern liebevoll wartend auf dich. Darauf, dass du es merkst, weil Er dir fehlt. Sofort wendet Er sich zu dir um, wenn du den Kontakt suchst. Wie ein Geliebter dreht Er dir Sein Gesicht zu und hört dir zu, spricht mit dir, nimmt sanft deine Hand und zeigt dir alles. Dann leuchtet Sein Herz und Dein Herz leuchtet mit, und du beginnst wieder neu wie ein Kind.

Read Full Post »